This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.More info
Leipziger Institut
Home | Leistung | Forschung | Projekte | Seminare | Satzung |  Vorstand |  Kontakt | E-Mail

Online Umfrage Tool

Für verschiedene wissenschaftliche, medizinische und sozialwissenschaftliche Untersuchungen sind statische Erhebungen erforderlich. Mit den gewonnenen Daten lassen sich systematisch Informationen gewinnen. Je nach Inhalt der Aufgabenstellung sind entsprechende Fragebogen zu erstellen. Die Ergebnisse lassen sich heute mithilfe moderner Computertechnik automatisch auswerten und können grafisch dargestellt werden. Die Umfragen können heute auch auf spezialisierten Online-Portalen mithilfe von Umfrage tool durchgeführt werden. An dieser Stelle soll noch ergänzt werden, die automatische Auswertung ist nur so gut, wie der Programmierer das fachliche Aufgabenfeld beherrscht. Sie sollten die Ergebnisse in Ruhe durchdenken, vielleicht ergeben sich noch weitere Aussagen.

Beispiel für grafische Auswertung

Umfragen für soziologische und sozialwissenschaftliche Untersuchungen

Diese dienen vorwiegend für die Gewinnung von Informationen über die Meinung, Verhaltensweise und die Einstellung der Menschen. Dabei werden in der Regel bestimmte Zielgruppen ausgewählt bzw. die Befragung wird für bestimmte Zielgruppen unterteilt. Die Ergebnisse dienen den Firmen für die Ausrichtung der Marketingstrategien, der optimalen Preisfindung aber auch der Produktanpassung entsprechend der Nachfrage. Es lassen sich daraus aber auch vollkommen neue Nachfragen ableiten lassen.

Sie kennen zum Beispiel die "Sonntagsfrage Bundestagswahl". Hier lassen verschiedene Aussagen ableiten und Strategien ableiten. Zum Beispiel ist die Bevölkerung mit der gegenwärtigen Politik zu frieden. Politische Parteien leiten bestimmte Strategien ab. Mit analogem Inhalt lassen sich weitere Online-Umfragen durchführen. Bekannt sind die einfachen Umfragen zu aktuellen Themen, welche mit Ja und Nein beantwortet werden. Die Resultate dieser Online-Befragungen lassen sich sofort auswerten und die Ergebnisse werden auch gleich grafisch auf den Internetseiten veröffentlicht.

Umfragen für wissenschaftliche und technische Zwecke

Eine der wichtigsten Ziele verfolgen die Befragungen, wie die künftigen Produkte aussehen sollen und ob diese von der Bevölkerung auch angenommen wird. Forschung und Entwicklung ist nicht billig und eine Investitionen in Produkte, welche nicht gebraucht werden, sollte möglichst nicht erfolgen. Solche Angaben geben aber auch Auskunft über Konkurrenzprodukte.

Gerade im medizinischen Bereich gibt es viele verschiedene Studien, welche auf eine systematische Befragung der Probanden erfolgen, um die Wirkung und eventuelle Nebenwirkungen von Medikamenten zu studieren.

Mit Umfragen lassen sich bestimmte Erscheinungen genauer analysieren aber auch Theorien untermauern. Bei der Erstellung der Fragen ist einiges zu beachten.
Die gewonnen Informationen sind vorwiegend subjektiv. Je nach Vorstellung, des Wissensstandes und des Gemütszustandes kann der Befragte die Fragestellung sehr unterschiedlich beantworten. Um möglichst eine objektive Antwort zu erhalten, stellen sehr gute Umfragen zum gleichen Sachverhalt mehrmals ähnliche Fragen, welche sich optisch und textlich unterscheiden. Die Erarbeitung der inhaltlichen Gestaltung dieser Umfragen bedarf ein hoch qualifiziertes Expertenteam. Die bei der Auswertung gewonnen Ergebnisse haben für den Auftraggeber einen entsprechend hohen Verwertungswert.

Ich selbst hatte verschiedene Formblätter für Befragungen erstellt, welche online ausgefüllt und automatisch per E-Mail zugestellt werden. Dabei geht es bestimmte Problembereiche genauer zu untersuchen, und die gewonnenen Aussagen mit den praktischen Ergebnissen aus der Sachverständigentätigkeit zu vergleichen. Ziel ist es, vorhandene Bauschäden richtig zu bewerten und sinnvolle Lösungen anzubieten.

Die Online-Umfragen beinhalten die Themen:

Die erste Umfrage lässt sich wegen dessen umfangreichen Fragenkomplexes nur sehr schlecht auswerten. Auch ist die Fragenstellung nicht korrekt, da ein Teil der beantworteten Formblätter sich inhaltlich widersprechen bzw. unverständlich sind. Das liegt auch daran, dass hier ein fachlich sehr kompliziertes Thema behandelt wird.

Mit der Umfrage zu Schimmelpilzen konnten recht gut aussagefähige und verwertbare Ergebnisse erzielt werden. Die gewonnenen Aussagen konnten in andere Untersuchungen einbezogen werden.

Eine Auswertung der Umfrage zur Energieeinsparung bringt leider kein repräsentativ verwertbares Ergebnis. Dies hat verschiedene Gründe. Die Beteiligten haben zum Teil falsche oder sich widersprechende Antworten geliefert. Das liegt vor allem daran, dass die Mehrheit der Beteiligten einige Fragestellung fachlich nicht richtig und auch viele Fragen aus "dem Bauch" heraus beantwortet wurden. Die ausgefüllten Formblätter sind einfach zu wenig, um eine gesicherte Aussage zu erhalten.

Wenn Sie ein Online-Umfrage-Tool verwenden, sollten Sie sich vorher genau überlegen, welche Ergebnisse Sie wünschen und kann die Zielgruppe die Fragen auch sicher beantworten.

©  www.leipzigerinstitut.de  | E-Mail | Kontakt AGB/Datenschutzerklärung