Spindeliger Rübling

Vorkommen:Holzzerstörer, hauptsächlich an totem Eichenholz.

Quelle: Dörfelt, Heinrich; BI-Lexikon Mykologie Pilzkunde, VEB Bibliografisches Institut, 1988 T.30


http://www.leipzigerinstitut.de | Patrick Blech | 7/2005
(AGB/Datenschutzerklärung)