This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.More info
Leipziger Institut
Institut | Leistung | Forschung | Projekte | Satzung |  Vorstand |  Kontakt | E-Mail

Skonto Rechnebeispiel

Ein- und Ausgangsrechnungen werden meist innerhalb einer bestimmten Zahlungsfrist unter Abzug von Skonto beglichen. Der Skonto ist eine Zinsvergütung für vorzeitige Zahlung. Er enthält aber auch eine Prämie für die Ersparung von Risiko und Aufwand, die mit Zielverkäufen verbunden sind.

Beispiel
Auf der Rechnung mit 100 Euro lauten die Zahlungsbedingungen: "Zahlbar in 10 Tagen mit 2 % oder 30 Tage netto Kasse". Es ergibt sich eine Differenz von 20 Tagen.

1. Faustformel

 20 Tage (Differenz)   2 % Skonto
360 Tage               2 %  x 18 = 36 %

2. Kaufmännische Formel

        z x 100 x 360          2 %  x  100 x 360 Tage
p =  ---------------  =  --------------------------------------------  = 36,73 %
          k x t                   (100 Euro x 98 %)  x  (30 Tage - 10 Tage)

Hier können Sie Ihren Skonto online berechnen.

Es lohnt sich also, alle Rechnungen innerhalb der Skontofrist zu bezahlen. Ist eine Kreditaufnahme erforderlich, um die Rechnung innerhalb der 10 Tage zu bezahlen, so muss der Kreditzins < 35 % sein.

Liefererskonti: Der Skonto, der vom Lieferer gewährt wird, mindert nachträglich den Anschaffungspreis der eingekauften Waren.
Kundenskonti: Skonti, die dem Kunden gewährt wird, schmälert den Verkauferlös.


©  www.leipzigerinstitut.de | Liste Kostenbegriffe | Inhaltsverzeichnis | E-Mail | Kontakt | AGB/Datenschutzerklärung  12/2004