Leipziger Institut

Home | Leistung | Forschung | Projekte | Seminare | Satzung |  Vorstand |  Kontakt | E-Mail

Ausgewählte Aktivitäten des Leipziger Instituts für Bildung und Forschung e.V.

Abhängig von den Bildungs- und Forschungsthemen sowie der Zusammensetzung der Mitglieder erfolgen Aktivitäten in unterschiedlichen Regionen und Ländern. Nachfolgend eine kleine Auswahl der Aktivitäten in den letzten Jahren.

Im Juni 2015 trafen traf sich Frau Sydoriak mit einem ehemaligen polnischen Offizier, Herrn Jozef Sosnowski aus Swarzewo bei Gdanzk. Der Veteran aus dem 2. Weltkrieg erzählte seine Erlebnisse und Eindrücke aus der schweren Zeit des Zweitenweltkrieges in der Region um Gdanzk. Daneben wurden auch Informationen zur gegenwärtigen Lebensweise der polnischen Bevölkerung und ihrer Kultur in dieser Region gesammelt.

Interview mit einem polischen Veteran des 2. Weltkrieges

In diesem Zusammenhang wurde auch gleichzeitig die historische und gegenwärtige Baukultur in der Region um Danzig (heute Gdanzk) von Herrn Dr. Rauch und Frau Sydoriak studiert. Gdanzk ist eine Stadt am Baltischen Meer. Sie kann auf eine viele Jahrhunderte Geschichte zurück schauen. In der Innenstadt stehen wunderschöne historische Gebäude aus der Zeit der Hanse. Den polnischen Architekten und Bauhandwerkern muss hierfür gedankt werden, wie sie diese Stadt aus dem Schutt und Asche wieder zum Leben verholfen haben.

im Zentrum von Gdanzk
Zerstörte Stadt Gdanzk 1945

Im Mai 2015 war Herr Wasilkewitsch aus der Ukraine ein paar Tage in Leipzig und hat sich zu Studienmöglichkeiten für ein Zweitstudium informiert. Wir hatten die Termine bei den Mitarbeitern für Studienangelegenheiten an der Universität Leipzig und an der HTWK Leipzig organisiert und bei der Kommunikation geholfen. Daneben zeigten wir ihm die Stadt Leipzig und machten ihn mit der Kultur vertraut.

Andre und Nelia in Leipzig

2014 und 2015 waren Frau Sydoriak, Herr Dr. Rauch und zeitweise Herr Prof. Dr. Gottert mehrere Monate in Tunesien auf der Insel Djerba. Dort wurden verschiedene Kontakt zur einheimischen Bevölkerung hergestellt. Wichtig dabei war, das alltägliche Leben der einheimischen tunesischen Bevölkerung kennenzulernen und die Sitten, Lebensbedingungen sowie politische und religiöse Ansichten der tunesischen Bevölkerung zu studieren. Es kam zu herzlichen Begegnungen mit verschiedenen tunesischen Familien. Viele dieser Informationen wurden in den einzelnen Beträgen in dem Online-Magazin Reisen und Kulturen zusammengefasst.
Wir hoffen, dass wir durch unsere gegenseitig respektvollen und ungezwungen Gespräche sowie durch die Veröffentlichungen in den Online-Magazinen einen Betrag für die Völkerverständigung leisten können.

Es erfolgten Studien zur Bauausführung der historischen Bauwerke und zur Bautechnologie. Ebenso erfolgten bauphysikalische Messung an historischen Gebäuden.

Gespräche in einer Tischlerei in Ajim, auf einer Baustelle in Mezghaya und Hilfe sowie Gespräche bei den Fischern. Gespräche in einer Tischlerei in Ajim
Gespräche auf einer Baustelle auf Djerba
Hilfe bei Fischern auf Djerba.

Teilnahme des Leipziger Instituts für Bildung und Forachung e.V. an der 5. Veranstaltung "Gute Geschäfte für Leipzig - der Soziale Marktplatz" am 01.10.2013 in der Alten Handelsbörse am Naschmarkt.

Nelia Sydoriak am Eingang zum Ring Cafe zur Veranstaltung Soziale Marktplatz in Leipzig

Teilnahme am 1. Bürgerschutz-Tag in Nürnberg im Frankencenter am 12.5.2013

Bei den Themen dieser Veranstaltung ging es um die Strompreis-Entwicklung, die Windkraftbedrohung und gesundheitliche Schädigung der Bürger, den Klimaschwindel, die Wärmedämm-Abzocke, die Hausverwalter-Abzocke, Preissteigerungen für den Häuslebauer bis zur Unbezahlbarkeit des Null-Energiehauses.

Am 26.9.2012 fand zum 4. Mal die Veranstaltung "Gute Geschäfte für Leipzig - der Soziale Marktplatz" statt.


Diese Veranstaltung gehört mittlerweile zu einer festen Größe in der Leipziger Vereins- und Unternehmenslandschaft. Sydora e.V. nahm gemeinsam mit dem Leipziger Institut Bildung und Forschung e.V. daran teil. Weiter Informationen zur Veranstaltung und den inhaltlichen Aufgaben.

Vortrag zur gesunden Ernährung

Vortrag zu Wasser als Lebensmittel von Peter Rauch PhDVortrag zu Wasser als Lebensmittel bei gtb

Vortrag zur gesunden Ernährung, "Wasser das wichtigste Lebensmittel" am 15.11.2012 in der gtb Produktionsschule Schauplatz in der Berliner Straße in Leipzig.

Vorträge von Herr Kirill Verschilov

Anfang Februar 2013 waren 4 junge Letten aus Riga auf der Durchreise in Leipzig, um die Stadt anzusehen. Sie hatten aber eine Panne mit ihrem Auto und mussten so über das Wochenende ohne ausreichend Geld für die Verpflegung auf den Kleinbus in Ihre Heimat warten. Wir boten Ihnen ein warmes Zimmer für den Aufenthalt zum Essen und etwas zu essen an. Zu dieser Zeit waren wenige Grad unter Null. Die Kommunikation erfolgte in einem gebrochenen Russisch und sehr wenig Englisch. Trotzdem wurde sich gut verstanden.

Die jungen Letten bei einem heißen Tee und etwas zu essen Die 4 Letten und Frau Sydoriak-Rauch

Gespräche mit eine deutschen Verein in der Ukraine
Gespräch mit der Vorsitzenden einer der deutschen Gesellschaften
in den ukrainischen Karpaten, mit Frau Valeria Osovkaja
im April 2012 in Chynadiiovo (Zakarpats'ka, Ukraine).

Deutsche gesellschaftliche Organisationen in der Ukraine. Weitere Beiträge zum Minderheitenschutz Ukraine und zu Russlanddeutsche.

Auf dem 9. Multikulturelles Straßenfest am 21.8.2010

Auf dem 9. Multikulturelles Straßenfest am 21.8.2010
Dr. Rudolf Jäckel (LIB), Peter Rauch (LIB), Nelia Sydoriak-Rauch:
Auf dem 9. Multikulturelles Straßenfest am 21.8.2010Auf dem 9. Multikulturelles Straßenfest am 21.8.2010

Präsentation auf einer Veranstaltung der Gesellschaft für Völkerverständigung e.V. www.gfw-leipzig.de und dem Leipziger Institut für Bildung und Forschung e.V. Diese boten einen Lehrgang "Deutsche Sprache für den Alltag" für Ausländer an.

©  www.leipzigerinstitut.de  | eMail | Kontakt